Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann

jetzt bewerben

Ausbildungsfakten

Ausbildungszeit: 3 Jahre in Vollzeit
Abschluss: staatlich geprüfte Pflegefachfrau / staatlich geprüfter Pflegefachmann
Ausbildungsbeginn: 1.2. und 1.8. jeden Jahres
Ausbildungskosten: 100% schulgeldfrei
Voraussetzung:
mindestens Fachoberschulreife (bspw. Realschulabschluss) oder Berufs(bildungs)reife (bspw. Hauptschulabschluss) zusätzlich mit entweder abgeschlossener zweijähriger Berufsausbildung oder einjähriger staatlich anerkannter Ausbildung als PflegehelferIn
Ausbildungsvertrag mit einer Pflegeeinrichtung (bspw. Pflegedienst, Altenheim, Krankenhaus, etc.; wir vermitteln gerne!)
Bewerbung: ganzjährig möglich
Was machen die eigentlich in der

Pflege?

Unser Beruf ist facettenreich. Nach unserer generalistischen Ausbildung können wir in allen Bereichen des Pflegewesens tätig werden. Wir betreuen und versorgen Menschen in der ambulanten, stationären und teilstationären Pflege. Wir kümmern uns um ihre allgemeine Betreuung, assistieren bei Untersuchungen und führen von den Ärzten verordneten Behandlungen aus. Wir dokumentieren unsere Maßnahmen und pflegen die Patientenakten. Wir stellen selbständig, umfassend und prozessorientiert die Pflege von Menschen aller Altersklassen sicher.

Wo sind die Arbeitsplätze in der

Pflege?

Wir arbeiten angestellt oder selbstständig
in Krankenhäusern und Fachkrankenhäusern,
in Gesundheitszentren,
in Seniorenheimen,
in Anlagen für betreutes Wohnen,
in Hospizen,
in Einrichtungen für die Kurzzeitpflege,
in ambulanten Pflegediensten,
etc.
Was lernen die Auszubildenden in der

Pflege?

Unter anderem
Pflegeprozesse und -diagnostik in akuten und dauerhaften Situationen verantwortlich planen, organisieren, gestalten, durchführen, steuern und evaluieren
Kommunikation und Beratung personen- und situationsorientiert gestalten
Intra- und interprofessionelles Handeln in unterschiedlichen systemischen Kontexten verantwortlich zu gestalten
eigenes Handeln auf der Grundlage von Gesetzen, Verordnungen und ethischen Leitlinien zu reflektieren und zu begründen
eigenes Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Werthaltungen und Einstellungen zu reflektieren und zu begründen
Welche persönlichen Voraussetzungen bringe ich mit für die

Pflegeausbildung?

keine Berührungsängste
Empathie und Einfühlungsvermögen
Respekt gegenüber pflegebedürftigen Menschen
gute Sozialkompetenzen
gute Kommunikationsfähigkeiten
emotionale und psychische Stabilität
Durchhaltevermögen
Verantwortungsbewusstsein
Reflektionsfähigkeit
Interesse an Herausforderungen
Lust auf interdisziplinäres Arbeiten
Lust an der Arbeit im Gesundheitswesen
wenn möglich Vorpraktikum
An welchen Standorten der VIDACTA Schulen kann ich zum/zur Pflegefachmann/-frau ausbilden lassen?

Die generalistische Pflege-Ausbildung bieten wir an in

Essen
FAQs
Ja. Jeweils 4 Wochen zum Ausbildungsbeginn.
Ja, z.B. beim Bewerbungsgespräch oder Probeunterricht
ZurZeit müssen alle Interessenten ein Bewerbungsgespräch führen, in dem ihre Eignung für den Beruf geprüft wird.
Nein, die praktische Ausbildung findet bei unseren Kooperationspartnern statt.
Nein, dies ist leider nicht möglich.
Ja, wir arbeiten mit MS Education.
Wir unterrichten in der Regel montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 15Uhr.
Derzeit gibt es eine Jobgarantie.