Nachqualifizierung
Physiotherapie

Jetzt bewerben!
Schule

Was bedeutet eigentlich Nachqualifikation in der Physiotherapie?

Es bedeutet schlicht, dass nach erfolgreichem Abschluss einer relativ kurzen Zusatzausbildung anschließend zwei Berufe ausgeübt werden dürfen, die sich perfekt ergänzen.

Als MasseurIn hast du gelernt, physikalische Therapien heilungsfördernd und schmerzlindernd an den dir durch ärztliche Verordnung anvertrauten Menschen anzuwenden. Die Zusatzqualifikation befähigt dich darüber hinaus als PhysiotherapeutIn, mit Menschen jeglichen Alters an deren Gesundheitswiederherstellung und -erhaltung zu arbeiten. Beispielsweise kannst du ihnen mit individuell erstellten Trainingstherapieeinheiten gezielt die Kraft und Beweglichkeit zurückgeben, die sie benötigen, um ihren Alltag selbstbestimmt zu gestalten.

Ausbildungsfakten

  • Voraussetzung
    • Berufsbescheinigung über die abgeschlossene Ausbildung zur/zum MasseurIn & med. BademeisterIn gem. §4 (2) MPhG
  • Ausbildungszeit
    1,5 Jahre in Vollzeit, davon 0,5 im fachpraktischen Einsatz
  • Abschluss
    staatlich geprüfte Physiotherapeutin/ staatlich geprüfter Physiotherapeut
  • Ausbildungsbeginn
    1.8. jeden Jahres
  • BAföG
    förderfähig (weitere Informationen hier)
  • Bewerbung
    Die Bewerbung ist ganzjährig möglich
  • Standort
    Hamm
  • Ausbildungskosten
    Landesförderung 100% schulgeldfrei

Bewirb dich gleich jetzt!

Landesförderung 100% (Schulgeldfrei) ganz ohne Kosten! 😉

Wissenswertes

Welche Voraussetzung solltest du mitbringen, um Gefallen am Beruf und natürlich auch an der Ausbildung zu finden? Welche Lerninhalte erwarten dich während der Ausbildung? Wo kannst wirst du anschließend deiner Profession nachgehen können?

Die Antworten auf all diese Fragen finden Sie hier kurz und knapp aufgelistet.

Weitere Fragen beantworten wir dir in unseren FAQ im Anschluss. Du benötigst noch mehr Info? Schreib uns in unserem Kontaktformular.

Voraussetzung

  • keine Angst vor körperlicher Nähe
  • Empathie und Einfühlungsvermögen
  • Kreativität
  • gute Sozialkompetenzen
  • gute Kommunikationsfähigkeiten
  • emotionale und psychische Stabilität
  • Durchhaltevermögen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Reflektionsfähigkeit
  • Interesse an Herausforderungen
  • Lust auf interdisziplinäres Arbeiten
  • Lust an der Arbeit im Gesundheitswesen

Lerninhalte

  • Anatomie und Physiologie
  • allgemeine und spezielle Krankheitslehre
  • Psychologie
  • physiotherapeutische Behandlungstechniken
  • Kommunikationsformen
  • Pädagogik
  • Berufskunde

Arbeitsplatz

  • Praxen
  • Krankenhäuser
  • Rehaeinrichtungen
  • Kitas
  • Schulen
  • Seniorenheime
FAQ

Hier die wichtigsten Fragen

Jeweils 4 Wochen zum Ausbildungsbeginn.
Ja, z.B. beim Bewerbungsgespräch oder Probeunterricht
Zur Zeit müssen alle Interessenten ein Bewerbungsgespräch führen, in dem ihre Eignung für den Beruf geprüft wird.
Nein, die praktische Ausbildung findet bei unseren Kooperationspartnern statt.
Nein, dies ist leider nicht möglich.
Ja, wir arbeiten mit MS Education.
Wir unterrichten in der Regel montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 15Uhr.
Derzeit gibt es eine Jobgarantie.